Software Energiebedarf, VDI 2067

Energiebedarf VDI 2067-10+11 (Ausg. 1996)

Programm zur Berechnung und Analyse des Energiebedarfs beheizter und klimatisierter Gebäude gemäß VDI 2067 Teil 10+11 auf Basis von realen stündlichen Wetterdaten im Jahresverlauf. Der Energiebedarf kann sich aus Heizen, Kühlen, Be- und Entfeuchten zusammensetzen.
mehr

Theoretische Grundlagen

VDI 2067 Teil 10+11 (Ausgabe Juni 1998). Das Programm setzt stündliche Klimadaten eines Klima-Datensatzes vom 1. Januar bis 31. Dezember eines Jahres voraus, die sich als Stammdaten einlesen lassen. Das Programm unterstützt das Einlesen von Klima-Datensätzen "TRY" des Deutschen Wetterdienstes (Testreferenzjahr) sowie international verfügbare bzw. herstellbare Meteonorm-Testreferenzjahre "MEO". Das Programm wurde in Kooperation mit dem Institut für Luft- und Kältetechnik Dresden entwickelt.

Randbedingungen

Zuordnung der Kühllastzone über Auswahl der Region. Bauschwereklassen S, M, L, XL nach VDI sowie zusätzliche Bauschwereklasse "KS keine Speicherung".

Einfaches Editieren

Schnelle einfache tabellarische Datenerfassung für Bauteile und Räume aller Art, Sonnenschutz, Lasten, Bauteilkühlung, Luftvolumenströme und Anlagen. Weitere Editierhilfen für komplexe Eingaben, Änderungen und Varianten.

Zeitprofile

Standard-Zeitprofile für Innenlasten, Nebenraum-Temperaturen und Betriebsdaten lassen sich zentral verwalten und schnell und einfach den zu untersuchenden Räumen, Raumgruppen oder Zonen zuordnen.

Alle Arten des Energiebedarfs

Berechnung des Energiebedarfs für Heizen und Kühlen für jede Stunde des Jahres gemäß VDI 2067 für den Grundnutzen ohne Innenlasten. Ferner Berechnung des Individualnutzens für Heizen, Kühlen, Be- und Entfeuchten gemäß VDI 2067 für frei definierbare Zeitprofile für Innenlasten, Raumtemperaturen und Luftströme. Zuluft mit Außentemperatur, Berechnung mit oder ohne Heiz- bzw. Kühlgrenzen.

Einfluss TGA-Anlagen

Möglichkeit zur erweiterten Berechnung unter Beachtung von eingeschränkten Anlagenleistungen und Zuluft mit variabler Temperatur. Ferner Berechnung der frei schwingenden Raumlufttemperatur.

Vielseitige Ausgaben

Druckaufträge für Datenprotokolle, tabellarische und grafische Ergebnisse mit Vorab- Bildschirmanzeigen und zahlreichen Einstellmöglichkeiten.

Datenverbund

SOLAR-COMPUTER-3D-Gebäudemodell für durchgängiges Arbeiten mit anderen Programmen, u. a. Heizlast DIN, ÖN, SIA, Kühllast, DIN V 18599, Green Building CAD, etc. Automatische Umrechnung von U- in k-Werte.
Produktkatalog
Laden Sie hier den aktuellen Produktkatalog herunter


Produkt-Suche:
Produkt-Videos:
Lernen Sie SOLAR-COMPUTER-Software sofort online kennen! Z. B. Software zur EnEV... Videos
Ihre Anfrage:
Senden Sie uns Ihre persönliche Anfrage.

Ich interessiere mich für:
  • (Hier werden Produkte aufgelistet, bei denen Sie auf merken geklickt haben)
Anfrage senden


Studentenversion
SOLAR-COMPUTER DE SOLAR-COMPUTER UK