Software DIN EN / DIN SPEC 12831-1, Heizlastberechnung, neu

Heizlastberechnung DIN EN 12831-1

Programm zum Berechnen der Heizlast nach DIN EN 12831-1 für Projekte aller Art und Größe. Optional tabellarische Schnellbearbeitung oder Integration der Berechnung in eine CAD-Oberfläche mit intelligenter Zonierung. Detaillierte Unterstützung von Norm-Spezifika und Sonderfällen. Ergebnis-Darstellungen als Dokumentation sowie in Form zahlreicher für Beratungszwecke geeigneter einstellbarer Grafiken.
mehr

Theoretische Grundlagen

DIN EN 12831-1 Ausgabe 2017-09, Energetische Bewertung von Gebäuden "Verfahren zur Berechnung der Norm-Heizlast" Teil 1: Raumheizlast, EPDB-Modul M3-3. Ferner nationale Ergänzungen DIN SPEC 12831-1 (2018-10), Erdreich-Berechnung DIN EN ISO 13370:2018-03.

Gebäude-Struktur

Drei-gliedrige logische Gebäudestruktur in Gebäude- oder Nutzungseinheit, Zone und Raum. Unterstützung von "Lüftungszonen" als Gruppe im Luftverbund stehender Räume sowie des Sonderfalls mehrerer im Luftverbund stehender Gebäudeeinheiten, z. B. Kaufhaus mit offenen Ladengeschäften verschiedener Nutzer. Einstellbare "Raumnummern-Bildungsregel" beim Importieren von Projekten aus EnEV / DIN V 18599 bzw. BIM-Plattformen mit alternativen Zonen-Definitionen.

Randbedingungen

Rechnen mit Standard-, individuellen oder um 3K erhöhten Innentemperaturen infolge erhöhtem Wärmebedürfnis. Unterbrochener Heizbetrieb. Klimadaten von Referenzorten inkl. Temperaturanpassung infolge Höhenunterschieden.

Transmissionswärmeverluste

Anteilige Nachweise für Transmission "an außen", Erdreich, beheizte und unbeheizte Räume der gleichen oder einer anderen Gebäudeeinheit. Wärmebrückenzuschläge auf U-Werte als Pauschalwerte oder äquivalente detailliert nach DIN EN ISO 13370 oder vereinfacht ermittelter Wärmedurchgangskoeffizienten.



Lüftungswärmeverluste

Detaillierte Umsetzung der Norm-Algorithmen mit Bilanzierung für Raum und Lüftungszone, Nutzung, Zuluft, Überströmung, Mindest- und technisch erforderlichen Luftvolumenströmen, außenluftangrenzenden Fassaden, Luftdurchlässigkeiten, ALDs, balancierter Lüftung, großen Öffnungen, etc.

Vielseitige Nachweise

Nachweis der Standard-Heizlast aus Lüftungs- und Transmissions-Wärmeverlusten ohne Leistungszuschläge sowie der Auslegungs-Heizlast zur Anlagendimensionierung. Bereits während der Bearbeitung lassen sich relevante Ergebnisse des Gebäudes, der Räume, anteiliger Heizlasten oder Projekt-Varianten in angedockten einstellbaren Aufgabenbereichen textlich, tabellarisch oder grafisch kontrollieren. Auf die einzelnen Bearbeitungs-Dialoge lässt sich über Registerkarten umschalten. Druckaufträge in vielen Varianten regeln die Projektdokumentation.

BIM-Fähigkeit

Zahlreiche Schnittstellen zum durchgängigen Arbeiten mit anderen Bauphysik-, Gebäude- und TGA-Anlagen-Programmen, u. a.



sowie CAD-Systemen. Intelligentes Verbinden bzw. Integrieren mit AutoCAD und Revit mittels SOLAR-COMPUTER-Tool GBIS.

Voraussetzung

- Win10, Win8.x, Win7
- PC- oder Server-Installation

Produktkatalog
Laden Sie hier den aktuellen Produktkatalog herunter


Produkt-Suche:
Produkt-Videos:
Lernen Sie SOLAR-COMPUTER-Software sofort online kennen! Z. B. Software zur EnEV... Videos
Ihre Anfrage:
Senden Sie uns Ihre persönliche Anfrage.

Ich interessiere mich für:
  • (Hier werden Produkte aufgelistet, bei denen Sie auf merken geklickt haben)
Anfrage senden


Studentenversion
SOLAR-COMPUTER DE SOLAR-COMPUTER UK Ing. Günter Grüner GmbH

Garant für ...

  • Innovation
  • Beständigkeit
  • Erfolg
  • Service