Archiv 2012

Neu: VDI 2067-1 für Wirtschaftlichkeitsberechnungen aller Art (Dez. 12)

Die neue Ausgabe 2012-09 der Richtlinie "Wirtschaftlichkeit gebäudetechnischer Anlagen; Grundlagen und Kostenberechnung" gilt für alle Gebäudearten, für Neubauten wie für Sanierungsprojekte. Zusammen mit der ebenfalls neuen VDI 6025 deckt die Richtlinie alle betriebswirtschaftlich anerkannten Berechnungsmethoden ab. SOLAR-COMPUTER unterstützt das neue Regelwerk wirkungsvoll.

Neu: Thermische Gebäudesimulation auf Richtlinien-Basis (Dez. 12)

Die Ausgaben 2011/2012 des Blattes 10 der VDI 2067 setzen klare Randbedingungen zum Berechnen des stündlichen Energiebedarfs für Heizen, Kühlen, Be- und Entfeuchten und machen damit Anwendungen praktikabel, transparent, nachvollzieh- und prüfbar. SOLAR-COMPUTER setzt die Richtlinie in einem komfortabel bedienbaren Software-Modul um, das sich mit EnEV, Heiz- und Kühllast verknüpfen lässt.

Referentenentwurf der neuen EnEV ist da! (Okt. 12)

Mit Stand 15.10.2012 liegt der Referentenentwurf des Bundesbau- und Wirtschafts-Ministeriums zur neuen EnEV vor und wurde an die zuständigen behördlichen Stellen und betroffenen Verbände und Organisationen zur Stellungnahme bis zum 12.11.2012 versendet. Damit zeichnet sich ab, was auf Planer und Berater in gut einem Jahr zukommt.

Bafa-Fördermittel für RLT (Okt. 12)

Ab sofort stehen dem Mittelstand bis zu 30 % Zuschüsse und bis zu 100 T€ Investitionssumme zur Verfügung. Gefördert werden Zukunftstechnologien wie hocheffiziente Pumpen, RLT- und Wärmerückgewinnungsanlagen, etc. Insbesondere die sinnvolle Kombination von Einzelmaßnahmen (sog. Systemische Optimierung) wird deutlich gefördert. SOLAR-COMPUTER-Software unterstützt das Erstellen erforderlicher Nachweise und ggf. die Auslegung.

Online-Seminar zur Wohnungslüftung DIN 1946-6 (Okt. 12)

Lernen Sie kennen, wie schnell und einfach sich die neue Wohnungslüftungs-Norm DIN 1946-6 inkl. Beiblatt 1 mit SOLAR-COMPUTER-Software anwenden lässt, auch auf komplexe Anlagen. Im Online-Seminar wird die Software demonstriert und an wichtigen Stellen erläuternder Bezug auf die Norm genommen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Fachplaner-Trainings: Wärmepumpen und Kühllast (Okt. 12)

An zehn Standorten in Deutschland werden Mitsubishi Electric Europe und SOLAR-COMPUTER in diesem und zu Beginn des kommenden Jahres gemeinsam Fachplaner-Trainings durchführen. Mitsubishi informiert über neue Produkte für Heizung, Kühlung und TW-Erwärmung; SOLAR-COMPUTER führt in die neue Kühllast VDI 20178 ein und gibt einen Ausblick auf die EnEV 2013.

SOLAR-COMPUTER auf der GET Nord in Hamburg (Okt. 12)

Besuchen Sie SOLAR-COMPUTER auf der GET Nord. Wir zeigen Ihnen unsere Programm-Neuheiten aus dem TGA-Bereich: die neue Kühllast VDI 2078/6007, Gebäudesimulation und Energiebedarf VDI 2067-10/6007, 2D-Wärmebrückenberechnung DIN EN ISO 10211 und aus dem CAD-Bereich: GBIS, die neuartige, bidirektionale Schnittstelle zwischen AutoCAD MEP, Revit und TGA-Berechnungen. Sie finden uns in Halle B6, Stand 303 zusammen mit G&W Software Entwicklung und CAD STUDIO ABCOM Hamburg!

Das neue SOLAR-COMPUTER Magazin Nr. 38 ist da! (Okt. 12)

Das neue SOLAR-COMPUTER-Programm zur neuen Kühllastberechnung VDI 2078 ist seit einigen Monaten erfolgreich im Einsatz. Im aktuellen SOLAR-COMPUTER Magazin können Sie ein erstes Feedback und Erfahrung aus bereits durchgerechneten Projekten nachlesen. Außerdem erwarten Sie Software-Neuheiten wie "Simulation und Energiebedarf VDI 2067-10/6007" und "2D-Wärmebrückenberechnung DIN EN ISO 10211" und einiges mehr..

Wirtschaftlichkeiten für Bau und TGA zeitgemäß nachweisen (Sept. 12)

Die Ausgabe 2012 der VDI 2067-1 enthält betriebswirtschaftliche Kennwerte von Komponenten aller Art (u. a. thermisch aktive Bauteile) und bietet dem Architekt oder Ingenieur zusammen mit der VDI 6025 beste Grundlagen für transparente Nachweise. SOLAR-COMPUTER unterstützt die Regelwerke mit einem neuen Programm (Best.-Nr. K80), mit dem der Anwender sein Knowhow wirkungsvoll gegenüber Investoren darstellen und argumentieren kann.

DIN 1988-300 verändert Trinkwasserplanungen (Sept. 12)

Die neue Trinkwasser-Norm DIN 1988-300 (Ermittlung der Rohrdurchmesser, 2012) entspricht neuesten technischen Erkenntnissen (u. a. Legionellen-Vermeidung), steht im Einklang mit den aktuellen europäischen Normenreihen EN 806 und EN 1717 und führt zu anderen Ergebnissen als bisher. Zum Berechnen der Trinkwassernetze bietet SOLAR-COMPUTER das Programm "Trinkwasser DIN 1988-300" (Best.-Nr. S89) an.

Mehr Planungssicherheit in der Lüftung (Sept.12)

Mit Ausgabe Sept. 2012 sorgt das neue Beiblatt 1 zur DIN 1946-6 für mehr Planungssicherheit für Lüftungsanlagen. Das Beiblatt enthält 12 "Beispielspielberechnungen für ausgewählte Lüftungssysteme". Die Beispiele sind detailliert mit Daten und Ergebnissen beschrieben und betreffen Anwendungen der DIN 1946-6 (Wohnungs- lüftung), teils in Kombination mit DIN 18017-3 (Lüftung innenliegender Bäder und Toiletten). Mit dem SOLAR-COMPUTER-Programm "Wohnungslüftung DIN 1946-6" (Best.-Nr. L46) sind Architekten wie Ingenieure bestens gerüstet.

Wärmebrückenberechnung "ThermCalc" (Best.-Nr. K13) (Juli 12)

Ab sofort steht die neue Softwarelösung Wärmebrückenberechnung "ThermCalc" zum Berechnen der Psi-Werte von 2D-Wärmebrücken nach DIN EN ISO 10211 und f-Werte für Feuchteanalysen betreff Tauwasseranfall und Schimmelbildung nach DIN 4108-2 zur Verfügung.Die Software bietet die Möglichkeit für integrales Planen in Kombination mit verschiedenen Gebäude-Berechnungsprogrammen.

Zwei Verfahren zum Sommerlichen Wärmeschutz (Juli 12)

Was Schüler an "Hitzefrei" freut, belastet Arbeitswelt und Bewohner, wenn der Sommerliche Wärmeschutz nicht so wirksam wie geplant ist. Die neue Ausgabe der DIN 4108-2 kann hier für Abhilfe schaffen; sie relativiert den Begriff "Sonneneintragskennwert" und wird bei Planern zum Umdenken für behaglicheres Arbeiten und Wohnen mit definierten zulässigen "Übertemperaturgradstunden" führen.

Revit MEP vollständig unterstützt (Juli 12)

Neben allen Gebäude-Berechnungen für Simulation, Heizlast, Kühllast und Energieeffizienz unterstützt SOLAR-COMPUTER-Software im Verbund mit Revit MEP jetzt auch alle Anlagen-Berechnungen für Lüftungs-, Heizungs-, Trinkwasser- und Entwässerungsnetze. Der intelligente Projektverbund ist bidirektional, immer optional, steuert Zeichenfunktionen direkt aus der Berechnung und erschließt CAD-Anwendern vor allem die Verknüpfung mit Norm-gerechten Berechnungen.

SOLAR-COMPUTER wieder auf Platz 1 (Apr. 12)

Bereits zum vierten Mal hat Modernus (Portal für energetische Gebäudemodernisierung) in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift Gebäudeenergieberater eine Jahresumfrage zu EnEV-Software durchgeführt. Hunderte von Energieberatern hatten Gelegenheit, die Qualität ihrer verwendeten Software zu beurteilen. SOLAR-COMPUTER-Software hat wieder Platz 1 erreicht.

Neue Kühllast-Richtlinie VDI 2078 (Apr. 12)

Neue Regelwerke des VDI (Ausgaben 2012) ermöglichen mit "echten" Simulations-Algorithmen neben der Kühllastberechnung jetzt auch Berechnungen der Raumlufttemperatur und operativen Temperatur für Räume aller Art mit und ohne Klimatisierung unter Berücksichtigung aller relevanten Parameter, die das thermische Raumverhalten beeinflussen.


Neue Software für VDI 2078 und Jahressimulation (Apr. 12)

Die neue SOLAR-COMPUTER-Software "W38" setzt die neuen VDI-Regelwerke (Ausgaben 2012) zur Kühllast nach VDI 2078 komplett um und macht sie trotz ihrer Komplexität dank modernster Software-Technologie komfortabel und zielführend anwendbar; in der Planung ebenso wie in der Konzeptions- und Vorplanungsphase.

Das neue SOLAR-COMPUTER Magazin Nr. 37 ist da! (März 12)

TOP-Thema unseres SOLAR-COMPUTER Magazins ist die im März 2012 veröffentlichte neue Richtlinie zur Kühllast VDI 2078. Hier erfahren Sie alles über die wichtigsten Richtlinienänderungen, deren Auswirkungen und die Umsetzung im neuen Programm zur Kühllastberechnung VDI 2078 (Best.-Nr. W38). Ebenso zu lesen ist ein Interview mit Herrn Dipl.-Ing. Christian Seifert, Mitglied im Richtlinienausschuss der VDI 2078.

SOLAR-COMPUTER-Seminare im 1. Halbjahr 2012 (Feb. 12)

In 45 regional veranstalteten Seminaren können sich Architekten, Ingenieure und Fachberater über aktuelle Themen fachkompetent von SOLAR-COMPUTER informieren lassen: Neue Kühllast und Jahressimulation VDI 2078 / 6007; Wirtschaftlichkeitsberechnungen VDI 2067-1 und VDI 6025; BIM in der TGA mit SOLAR-COMPUTER; Wohnungslüftung DIN 1946-6 inkl. Mischsysteme. Ab sofort können Buchungen erfolgen.

Komplettpaket "EnEV-Bundle 3D/IFC" (Feb. 12)

Alles und mehr, was zum Erstellen von Energieausweisen notwendig und wünschenswert ist, enthält das Komplettpaket zu einem attraktiven Preis: Bedarfs- und verbrauchsabhängige Energieausweise für Gebäude aller Art; grafische oder tabellarische Eingabe; vielfältige Importfunktionen dwg, dxf, IFC oder Bild-Dateien; vielfältige Analysen; sommerlicher Wärmeschutz; EEWärmeGes; bauphysikalische und Wirtschaftlichkeitsberechnungen, etc.

Software-Verkaufs-Aktion "Lüftungs-Bundle" (Feb. 12)

Planer, die mit verschiedenartigen WG- und NWG-Projekten zu tun haben, finden mit dem "Lüftungs-Bundle" ein attraktives Angebot für Volumenstromberechnungen vor, sich mit SOLAR-COMPUTER-Software preiswert und umfassend für WG und NWG für alle 11 in Frage kommenden Lüftungs-Normen (u. a. DIN 1946-6) auszurüsten, sei es autark als Insellösung oder verbindbar mit EnEV, DIN V 18599, Heizlast, Kühllast oder CAD.

SOLAR-COMPUTER auf den nächsten Messen (Feb. 12)

Architekten, Ingenieure und Fachberater können sich auf den nächsten Messen in Berlin, Essen und Nürnberg fachkompetent und "software-live" von SOLAR-COMPUTER-Mitarbeitern über neueste Software-Entwicklungen beraten lassen: EnEV, Heizlastberechnung, Rohrnetz- und Luftkanalnetzberechnung, Volumenstromberechnung, grafische 3D-Schnellerfassung, Verbinden von Revit-Zeichnungen mit Norm-Berechnungen, thermische Gebäudesimulation.

SHK Essen - der Branchentreff! (Febr. 12)

SOLAR-COMPUTER zeigt Ihnen vom 07.03. bis 10.03.2012 auf der SHK Essen GBIS 1.03, die intelligente Verbindung von Revit Architecture, Revit MEP, AutoCAD MEP mit TGA-Berechnungen von SOLAR-COMPUTER, das neue Raumtool 3D zur grafischen Gebäudedatenerfassung und wie Sie 12 Lüftungsnormen schnell und einfach meistern können. Es erwarten Sie Georg Püttmann und Michael Küpper am Gemeinschaftsstand mit Autodesk in Halle 1.0, Stand 335!

18599 Gütegemeinschaft

Autodesk Homepage
18599 Gütegemeinschaft

Produktkatalog
Laden Sie hier den aktuellen Produktkatalog herunter
SOLAR-COMPUTER DE SOLAR-COMPUTER UK Ing. Günter Grüner GmbH