Simulation des sommerlichen Wärmeschutzes - und mehr (Feb. 16)

Die neuen SOLAR-COMPUTER-Programme "Sommerlicher Wärmeschutz DIN 4108-2 Simulation" und "Energiebedarf / Jahressimulation VDI 2067-10 / 6007" bieten dem Planer alle benötigten Werkzeuge, normgerecht, rechtssicher und effizient auf dem Stand der Technik zu planen. Die Software ist modular aufgebaut und bietet dem "Simulations-Experten" ein optionales Einbinden in übergeordnete BIM-Arbeitsprozesse.
mehr

Programm "Sommerlicher Wärmeschutz DIN 4108-2 (Simulation)"

Eine autarke und preiswerte Standard-Lösung ist das Programm "Sommerlicher Wärmeschutz DIN 4108-2 (Simulation)" zum Berechnen, Prüfen und Nachweisen mittels thermischer Gebäudesimulation einzelner Räume. Detaillierte Berücksichtigung von Sonnenschutz, Verschattung, Reflexion, Verglasungsarten, etc. Komfortable Bedienung dank normgerecht eingestellter Simulations-Randbedingungen. Nachweis des Erfüllt/Nichterfüllt-Status und der Übertemperaturgradstunden auf Basis der operativen Temperaturen gemäß DIN 4108-2 für Bezugstemperatur sowie informativ für +2K und +4K Überhöhung. Optionaler Nachweis der Temperaturstatistik für Raumtemperatur und operative Temperatur für das Jahr oder einen ausgewählten Monat.

Programm "Energiebedarf / Jahressimuation VDI 2067-10 / 6007"

Eine Upgrade- bzw. übergeordnete Softwarelösung ist das Programm "Energiebedarf / Jahressimulation VDI 2067-10 / 6007" für Aufgabenstellungen der energetisch-thermischen Gebäudesimulation aller Art und Komplexität. Neben Nachweisen gemäß DIN 4108-2 erschließt das Programm mit Einstellen auf freie Randbedingungen die umfangreichen Möglichkeiten der thermisch-energetischen Jahressimulation gemäß VDI 2078 und Berechnen des Energiebedarfs für Heizen, Kühlen, Be- und Entfeuchten gemäß VDI 2067 Blatt 10. Berechnen der dynamischen stündlichen Werte mit allen Einflussfaktoren der Geometrie, Bauphysik, Nutzung, inneren und äußeren Lasten und Betriebsweisen. Dokumentation in zahlreichen einstellbaren tabellarischen, grafischen und kombinierten Ausdrucken, u. a. Stundenverläufe und Häufigkeitsstatistiken von Raum- und operativen Temperaturen zum Prüfen und Optimieren von Betriebsweisen und Regelstrategien im Zusammenwirken von Nutzung, Architektur, Bauphysik, Beleuchtung und technischen Anlagen.

Alles passt zusammen

Beide Simulations-Verfahren benutzen im Rechenkern das SOLAR-COMPUTER-Gebäudemodell und erschließen damit das breite Feld effizienter Datenaustausch- und BIM-Arbeitsprozesse, in die sich der Anwender optional und ganz nach Bedarf und Anforderungen einbringen kann: auf dem eigenen PC, im vernetzten Büro oder entkoppelt mit Planungspartnern und Bauherren. Typische verkettete Rechenanwendungen können EnEV / DIN V 18599, EnEV / DIN 4108-6, Wohnungslüftung DIN 1946-6, Heizlast DIN EN 12831 und Kühllast VDI 2078 / 6007 ebenso sein wie das Übernehmen von Gebäude-Zeichnungen aus GBIS/Revit, Raumtool 3D oder IFC.

Attraktive Einstiegs-, Aufrüst- und Seminarangebote

Viele SOLAR-COMPUTER-Einsteiger starten mit dem Standard-Softwarepaket "Sommerlicher Wärmeschutz DIN 4108-2 Simulation" und "Bauphysik", das SOLAR-COMPUTER zu einem attraktiven Preis anbietet. Bei wachsenden Planungsanforderungen kann jederzeit und ohne Daten- oder Arbeitsverlust zum Differenzpreis auf die komplexere Lösung aufgerüstet werden. Bei Einsteigern, Kunden und Interessenten sind ferner die regionalen SOLAR-COMPUTER-Tagesseminare sowie die einstündigen Webinare zu Spezialthemen beliebt. "Die Teilnahme hat sich gelohnt", ist fast immer die Antwort auf dem Teilnehmer-Fragebogen am Seminarende.

18599 Gütegemeinschaft

Autodesk Homepage
18599 Gütegemeinschaft

Produktkatalog
Laden Sie hier den aktuellen Produktkatalog herunter
SOLAR-COMPUTER DE SOLAR-COMPUTER UK Ing. Günter Grüner GmbH