Neue Software-Generation zur Trinkwassernetz-Planung (Mai 16)

Mit Lieferstand April 2016 hat SOLAR-COMPUTER die neue Software-Generation zur Trinkwassernetzplanung nach DIN 1988, DVGW W 551/553 und VDI 2023 (Hygiene) freigegeben. Planer können sich auf neuartiges komfortables Arbeiten für höchste Arbeitseffizienz freuen: Schema-Zeicheneditor mit Sanitär-Intelligenz; freies Arbeiten mit neutralen Katalogen und Hersteller-Datensätzen; flexible Oberfläche mit andockbaren Aufgabenbereichen, etc.
mehr

Integriertes Softwarekonzept

Grundkonzept des neuen SOLAR-COMPUTER-Programms (Best.-Nr. S90) ist die Integration von zeichnungs- und berechnungs-relevanten Daten. So werden z. B. schon beim Zeichnen automatisch alle Teilstrecken generiert und mit voreingestellten Rechenparametern belegt. In der angedockten Teilstrecken-Tabelle kann der Planer alles kontrollieren und bei Bedarf anpassen. Analog lassen sich Aufgabenbereiche für Fließwege, Ringe, Zirkulationskreise, Systemteile, etc. an das Zeichenfenster angedocken.

Zeichnen mit hinterlegter Sanitär-Intelligenz

Im Schema-Zeicheneditor stehen leistungsstarke und teils neuartige Funktionen zur Verfügung, z. B. Zeichnen kompletter Trassen aus mehreren Leitungen "in einem Zug"; einfaches schnelles Verbinden, Trennen, Verschieben oder Verschmelzen von Leitungen inkl. Teilstreckenanpassung; Mehrfach-Markierfunktion für Leitungen oder Objekte zum Anschließen, Kopieren oder Verändern von Leitungs- und Anschlusslängen "mit einem Klick"; Auto-Anschlussfunktionen für markierte Objekte je nach Art der Installation (T-Stück, Reihe, Ring), etc.

Rechnen für Aufgabenstellungen aller Art

Sanitär-Installationen mit Einzelzuleitungen mit T-Stücken oder Verteilern lassen sich ebenso planen wie Reiheninstallationen mit Doppelanschluss, T-Anbindung oder Strömungsteiler. Die Aufgabenbereiche "Fließwege" und "Ringleitungen" dokumentieren den jeweils aktuellen Stand der Projektdaten und Rechenergebnisse. Eine viel Planungsaufwand einsparende Besonderheit des Programms ist dabei die automatische Berechnung und Visualisierung der neutralen Druckpunkte in Ringleitungen.

Neutral, herstellerbezogen oder kombiniert

Zum Lieferumfang des Programms gehören fabrikatneutrale Kataloge, die bereits eine vollständige Planung der Trinkwasser-Installation nach DIN 1988-300 erlauben. Darüberhinaus kann der Planer eigene Kataloge anlegen und Hersteller-Datensätze nach VDI 3805-17, -20 und -29 einlesen. Über 25 Hersteller bieten bereits solche Datensätze an. Im Projekt können alle Daten frei verarbeitet und sogar miteinander kombiniert werden, neutrale wie herstellerbezogene Sortimente. Die SOLAR-COMPUTER-Funktion "Daten zentral ändern" ermöglicht sogar einfache und schnelle Planungs-Varianten, Fabrikat-Vergleiche oder Umplanungen.

Kennenlernen, Staunen, Umrüsten

Lernen Sie das neue SOLAR-COMPUTER-Programm für die Trinkwassernetzplanung (Best.-Nr. S90) "live" kennen! Nehmen Sie mit Ihrem SOLAR-COMPUTER-Betreuer Kontakt auf und reservieren Sie sich schon einen Platz auf den ersten Veranstaltungen! Oder informieren Sie sich an Hand unserer speziellen Info-Unterlagen zum Programm!

18599 Gütegemeinschaft

Autodesk Homepage
18599 Gütegemeinschaft

Produktkatalog
Laden Sie hier den aktuellen Produktkatalog herunter
SOLAR-COMPUTER DE SOLAR-COMPUTER UK Ing. Günter Grüner GmbH